Logo

Ein Angebot von evangelisch.de und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Logo von evangelisch.de  Logo der ELKB
 

Ihre Auswahl ergibt folgende Vorschläge:

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Da sprach er zu ihnen: Haltet mich nicht auf, denn der HERR hat Gnade zu meiner Reise gegeben. Lasst mich, dass ich zu meinem Herrn ziehe.”
    1.Mose 24, 56

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diesen Satz sagt in der Bibel eine Frau, die ihre Familie verlässt, damit sie zu ihrem zukünftigen Ehemann ziehen kann. Da sie dafür sogar ins Ausland ziehen muss, ist der Abschiedsschmerz ihrer Familie entsprechend groß, und sie versuchen, ihre Abreise möglichst lang zu verzögern.

    Wenn ein Mensch stirbt, ist es für die Hinterbliebenen häufig ähnlich schwer, ihn ziehen zu lassen. Dieser Vers kann dabei helfen, sich einzugestehen, dass es für die Person, die geht, der richtige Schritt ist. Der christliche Glaube sagt außerdem, dass es kein Abschied für immer ist.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Haltet mich nicht auf! Der Herr hat meiner Reise Erfolg geschenkt. Lasst mich ziehen! Ich muss zurück zu meinem Herrn.”
    1.Mose 24, 56

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diesen Satz sagt in der Bibel eine Frau, die ihre Familie verlässt, damit sie zu ihrem zukünftigen Ehemann ziehen kann. Da sie dafür sogar ins Ausland ziehen muss, ist der Abschiedsschmerz ihrer Familie entsprechend groß, und sie versuchen, ihre Abreise möglichst lang zu verzögern.

    Wenn ein Mensch stirbt, ist es für die Hinterbliebenen häufig ähnlich schwer, ihn ziehen zu lassen. Dieser Vers kann dabei helfen, sich einzugestehen, dass es für die Person, die geht, der richtige Schritt ist. Der christliche Glaube sagt außerdem, dass es kein Abschied für immer ist.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Haltet mich nicht auf, antwortete er ihnen, der Herr hat meine Reise gelingen lassen. Lasst mich also zu meinem Herrn zurückkehren!”
    1.Mose 24, 56

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diesen Satz sagt in der Bibel eine Frau, die ihre Familie verlässt, damit sie zu ihrem zukünftigen Ehemann ziehen kann. Da sie dafür sogar ins Ausland ziehen muss, ist der Abschiedsschmerz ihrer Familie entsprechend groß, und sie versuchen, ihre Abreise möglichst lang zu verzögern.

    Wenn ein Mensch stirbt, ist es für die Hinterbliebenen häufig ähnlich schwer, ihn ziehen zu lassen. Dieser Vers kann dabei helfen, sich einzugestehen, dass es für die Person, die geht, der richtige Schritt ist. Der christliche Glaube sagt außerdem, dass es kein Abschied für immer ist.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Aber er sprach zu ihnen: Haltet mich nicht auf, da doch der HERR meine Reise hat gelingen lassen. Lasst mich ziehen, ich will zu meinem Herrn gehen.”
    1.Mose 24, 56

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diesen Satz sagt in der Bibel eine Frau, die ihre Familie verlässt, damit sie zu ihrem zukünftigen Ehemann ziehen kann. Da sie dafür sogar ins Ausland ziehen muss, ist der Abschiedsschmerz ihrer Familie entsprechend groß, und sie versuchen, ihre Abreise möglichst lang zu verzögern.

    Wenn ein Mensch stirbt, ist es für die Hinterbliebenen häufig ähnlich schwer, ihn ziehen zu lassen. Dieser Vers kann dabei helfen, sich einzugestehen, dass es für die Person, die geht, der richtige Schritt ist. Der christliche Glaube sagt außerdem, dass es kein Abschied für immer ist.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne.”
    Prediger 2,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diesen Satz schreibt der Prediger im gleichnamigen Buch der Bibel. Er erzählt davon, wie er das Leben in vollen Zügen genossen hat, sich viel gegönnt und auch so manchen Luxus geleistet hat. Dann blickt er aber zurück und fragt sich, ob es letztlich das ist, worauf es ankommt.

    Das, was wir im Leben geschafft und erreicht haben – nach dem Tod scheint es keine Rolle mehr zu spielen. Es ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. So erschreckend dieser Gedanke sein mag, kann es doch auch tröstlich sein zu wissen, dass es am Ende nicht darauf ankommt, was wir im Leben geleistet haben.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Doch dann dachte ich über alles nach, was ich mit meinen Händen geschaffen hatte – und über die Mühe, die es mich gekostet hatte: Alles ist Windhauch und vergebliche Mühe! Es gibt keinen Gewinn unter der Sonne.”
    Prediger 2,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diesen Satz schreibt der Prediger im gleichnamigen Buch der Bibel. Er erzählt davon, wie er das Leben in vollen Zügen genossen hat, sich viel gegönnt und auch so manchen Luxus geleistet hat. Dann blickt er aber zurück und fragt sich, ob es letztlich das ist, worauf es ankommt.

    Das, was wir im Leben geschafft und erreicht haben – nach dem Tod scheint es keine Rolle mehr zu spielen. Es ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. So erschreckend dieser Gedanke sein mag, kann es doch auch tröstlich sein zu wissen, dass es am Ende nicht darauf ankommt, was wir im Leben geleistet haben.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Doch dann dachte ich nach über alle meine Taten, die meine Hände vollbracht hatten, und über den Besitz, für den ich mich bei diesem Tun angestrengt hatte. Das Ergebnis: Das ist alles Windhauch und Luftgespinst. Es gibt keinen Vorteil unter der Sonne.”
    Prediger 2,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diesen Satz schreibt der Prediger im gleichnamigen Buch der Bibel. Er erzählt davon, wie er das Leben in vollen Zügen genossen hat, sich viel gegönnt und auch so manchen Luxus geleistet hat. Dann blickt er aber zurück und fragt sich, ob es letztlich das ist, worauf es ankommt.

    Das, was wir im Leben geschafft und erreicht haben – nach dem Tod scheint es keine Rolle mehr zu spielen. Es ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. So erschreckend dieser Gedanke sein mag, kann es doch auch tröstlich sein zu wissen, dass es am Ende nicht darauf ankommt, was wir im Leben geleistet haben.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “ Doch als ich alle meine Werke ansah, die meine Hände vollbracht hatten, und alles, was ich mit Mühe und Arbeit geschaffen hatte, siehe, da war alles nichtig und ein Greifen nach Wind, und es gab keinen Gewinn unter der Sonne.”
    Prediger 2,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diesen Satz schreibt der Prediger im gleichnamigen Buch der Bibel. Er erzählt davon, wie er das Leben in vollen Zügen genossen hat, sich viel gegönnt und auch so manchen Luxus geleistet hat. Dann blickt er aber zurück und fragt sich, ob es letztlich das ist, worauf es ankommt.

    Das, was wir im Leben geschafft und erreicht haben – nach dem Tod scheint es keine Rolle mehr zu spielen. Es ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. So erschreckend dieser Gedanke sein mag, kann es doch auch tröstlich sein zu wissen, dass es am Ende nicht darauf ankommt, was wir im Leben geleistet haben.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Wirf dein Anliegen auf den HERRN; der wird dich versorgen und wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen.”
    Psalm 55,23

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Die Worte aus einem alten Gebet, dem 55. Psalm, werden der Tradition nach dem biblischen König David zugeschrieben. Die betende Person sieht sich ihren Feinden ausgesetzt, selbst von den eigenen Freunden fühlt sie sich verraten. Den einzigen Ausweg erkennt sie darin, dass sie sich mit ihrer Klage an Gott wendet, der am Ende auf der Seite der Gerechten steht.

    Unsere Angst, Trauer und Klage – das alles hat seinen Platz bei Gott. Wir können es ihm hinlegen, ja sogar hinwerfen, wie es im Psalm heißt. Bei ihm ist alles, was uns bewegt, gut aufgehoben. Es kann ein Trost sein zu wissen, dass wir mit unseren Gedanken und Sorgen, mit unserer Trauer nicht allein sind.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Übergib dem Herrn deine Last! Er selbst wird für dich sorgen! Zu keiner Zeit wird er zulassen, dass der Gerechte zu Fall kommt.”
    Psalm 55,23

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Die Worte aus einem alten Gebet, dem 55. Psalm, werden der Tradition nach dem biblischen König David zugeschrieben. Die betende Person sieht sich ihren Feinden ausgesetzt, selbst von den eigenen Freunden fühlt sie sich verraten. Den einzigen Ausweg erkennt sie darin, dass sie sich mit ihrer Klage an Gott wendet, der am Ende auf der Seite der Gerechten steht.

    Unsere Angst, Trauer und Klage – das alles hat seinen Platz bei Gott. Wir können es ihm hinlegen, ja sogar hinwerfen, wie es im Psalm heißt. Bei ihm ist alles, was uns bewegt, gut aufgehoben. Es kann ein Trost sein zu wissen, dass wir mit unseren Gedanken und Sorgen, mit unserer Trauer nicht allein sind.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Wirf deine Sorge auf den Herrn, er hält dich aufrecht! Er lässt den Gerechten niemals wanken.”
    Psalm 55,23

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Die Worte aus einem alten Gebet, dem 55. Psalm, werden der Tradition nach dem biblischen König David zugeschrieben. Die betende Person sieht sich ihren Feinden ausgesetzt, selbst von den eigenen Freunden fühlt sie sich verraten. Den einzigen Ausweg erkennt sie darin, dass sie sich mit ihrer Klage an Gott wendet, der am Ende auf der Seite der Gerechten steht.

    Unsere Angst, Trauer und Klage – das alles hat seinen Platz bei Gott. Wir können es ihm hinlegen, ja sogar hinwerfen, wie es im Psalm heißt. Bei ihm ist alles, was uns bewegt, gut aufgehoben. Es kann ein Trost sein zu wissen, dass wir mit unseren Gedanken und Sorgen, mit unserer Trauer nicht allein sind.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Wirf deine Last auf den HERRN, er wird dich versorgen, den Gerechten lässt er niemals wanken.”
    Psalm 55,23

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Die Worte aus einem alten Gebet, dem 55. Psalm, werden der Tradition nach dem biblischen König David zugeschrieben. Die betende Person sieht sich ihren Feinden ausgesetzt, selbst von den eigenen Freunden fühlt sie sich verraten. Den einzigen Ausweg erkennt sie darin, dass sie sich mit ihrer Klage an Gott wendet, der am Ende auf der Seite der Gerechten steht.

    Unsere Angst, Trauer und Klage – das alles hat seinen Platz bei Gott. Wir können es ihm hinlegen, ja sogar hinwerfen, wie es im Psalm heißt. Bei ihm ist alles, was uns bewegt, gut aufgehoben. Es kann ein Trost sein zu wissen, dass wir mit unseren Gedanken und Sorgen, mit unserer Trauer nicht allein sind.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Meine Zeit steht in deinen Händen.”
    Psalm 31,16a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dieser Satz stammt aus einem Klagelied. Der Mensch, der sich zu Gott wendet, spürt seine Kräfte schwinden. Das Leben hat ihn ausgezehrt. Seine Ängste und Sorgen bringt er vor Gott, von dem er sich Hilfe erhofft und bei dem er sich aufgehoben fühlt.

    Wir Menschen halten unsere Zeit nicht selbst in den Händen und können nicht über die Dauer unseres Lebens bestimmen. Unsere Lebenszeit, unsere Biografie – alles ist bei Gott gut aufgehoben. Nicht immer verstehen wir, warum das Leben so oder so spielt. Der Vers drückt deshalb die Zuversicht aus, dass bei Gott am Ende alles gut wird.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Meine Zukunft liegt in deiner Hand.”
    Psalm 31,16a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dieser Satz stammt aus einem Klagelied. Der Mensch, der sich zu Gott wendet, spürt seine Kräfte schwinden. Das Leben hat ihn ausgezehrt. Seine Ängste und Sorgen bringt er vor Gott, von dem er sich Hilfe erhofft und bei dem er sich aufgehoben fühlt.

    Wir Menschen halten unsere Zeit nicht selbst in den Händen und können nicht über die Dauer unseres Lebens bestimmen. Unsere Lebenszeit, unsere Biografie – alles ist bei Gott gut aufgehoben. Nicht immer verstehen wir, warum das Leben so oder so spielt. Der Vers drückt deshalb die Zuversicht aus, dass bei Gott am Ende alles gut wird.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “In deiner Hand liegt mein Geschick.”
    Psalm 31,16a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dieser Satz stammt aus einem Klagelied. Der Mensch, der sich zu Gott wendet, spürt seine Kräfte schwinden. Das Leben hat ihn ausgezehrt. Seine Ängste und Sorgen bringt er vor Gott, von dem er sich Hilfe erhofft und bei dem er sich aufgehoben fühlt.

    Wir Menschen halten unsere Zeit nicht selbst in den Händen und können nicht über die Dauer unseres Lebens bestimmen. Unsere Lebenszeit, unsere Biografie – alles ist bei Gott gut aufgehoben. Nicht immer verstehen wir, warum das Leben so oder so spielt. Der Vers drückt deshalb die Zuversicht aus, dass bei Gott am Ende alles gut wird.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “In deiner Hand steht mein Geschick.”
    Psalm 31,16a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dieser Satz stammt aus einem Klagelied. Der Mensch, der sich zu Gott wendet, spürt seine Kräfte schwinden. Das Leben hat ihn ausgezehrt. Seine Ängste und Sorgen bringt er vor Gott, von dem er sich Hilfe erhofft und bei dem er sich aufgehoben fühlt.

    Wir Menschen halten unsere Zeit nicht selbst in den Händen und können nicht über die Dauer unseres Lebens bestimmen. Unsere Lebenszeit, unsere Biografie – alles ist bei Gott gut aufgehoben. Nicht immer verstehen wir, warum das Leben so oder so spielt. Der Vers drückt deshalb die Zuversicht aus, dass bei Gott am Ende alles gut wird.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “HERR, erhöre mich bald, mein Geist vergeht; verbirg dein Antlitz nicht vor mir, dass ich nicht gleich werde denen, die in die Grube fahren. Lass mich am Morgen hören deine Gnade; denn ich hoffe auf dich. Tu mir kund den Weg, den ich gehen soll; denn mich verlangt nach dir.”
    Psalm 143,7-8

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Satz stammt aus einem Gebet. Der Beter ist mit seiner Kraft am Ende, er sieht sich dem Tod nahe. Mehr Angst und Verlassenheit geht eigentlich nicht. Dennoch hofft er auf Gott.

    Manchmal geht es einem nach dem Tod eines Angehörigen so schlecht, dass man das Gefühl hat, irgendwie mitzusterben, einen wichtigen Teil zu verlieren. Dieser Satz spricht aus, dass Gott diese Not sieht und weiterhilft. So findet man für den nächsten Tag und die nächsten Schritte Kraft.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Gib mir bald Antwort, Herr! Ich verliere noch allen Mut. Verbirg dein Angesicht nicht vor mir! Sonst gleiche ich den Menschen, die in die Grube hinabmüssen. Lass mich am Morgen deine Güte erfahren! Denn auf dich setze ich mein Vertrauen. Zeig mir den Weg, den ich gehen soll! Denn zu dir bringe ich meine Sorgen.”
    Psalm 143,7-8

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Satz stammt aus einem Gebet. Der Beter ist mit seiner Kraft am Ende, er sieht sich dem Tod nahe. Mehr Angst und Verlassenheit geht eigentlich nicht. Dennoch hofft er auf Gott.

    Manchmal geht es einem nach dem Tod eines Angehörigen so schlecht, dass man das Gefühl hat, irgendwie mitzusterben, einen wichtigen Teil zu verlieren. Dieser Satz spricht aus, dass Gott diese Not sieht und weiterhilft. So findet man für den nächsten Tag und die nächsten Schritte Kraft.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Herr, erhöre mich bald, denn mein Geist wird müde; verbirg dein Antlitz nicht vor mir, damit ich nicht werde wie Menschen, die längst begraben sind. Lass mich deine Huld erfahren am frühen Morgen; denn ich vertraue auf dich. Zeig mir den Weg, den ich gehen soll; denn ich erhebe meine Seele zu dir.”
    Psalm 143,7-8

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Satz stammt aus einem Gebet. Der Beter ist mit seiner Kraft am Ende, er sieht sich dem Tod nahe. Mehr Angst und Verlassenheit geht eigentlich nicht. Dennoch hofft er auf Gott.

    Manchmal geht es einem nach dem Tod eines Angehörigen so schlecht, dass man das Gefühl hat, irgendwie mitzusterben, einen wichtigen Teil zu verlieren. Dieser Satz spricht aus, dass Gott diese Not sieht und weiterhilft. So findet man für den nächsten Tag und die nächsten Schritte Kraft.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “HERR, erhöre mich bald, es verschmachtet mein Geist, verbirg dein Angesicht nicht vor mir, damit ich denen nicht gleich werde, die hinabfahren zur Grube. Lass mich am Morgen deine Gnade hören, denn auf dich vertraue ich. Tue mir kund den Weg, den ich gehen soll, denn zu dir erhebe ich meine Seele.”
    Psalm 143,7-8

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Satz stammt aus einem Gebet. Der Beter ist mit seiner Kraft am Ende, er sieht sich dem Tod nahe. Mehr Angst und Verlassenheit geht eigentlich nicht. Dennoch hofft er auf Gott.

    Manchmal geht es einem nach dem Tod eines Angehörigen so schlecht, dass man das Gefühl hat, irgendwie mitzusterben, einen wichtigen Teil zu verlieren. Dieser Satz spricht aus, dass Gott diese Not sieht und weiterhilft. So findet man für den nächsten Tag und die nächsten Schritte Kraft.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.”
    Psalm 23, 1-2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dies ist der Beginn des wohl bekanntesten Gebets in der Bibel: Gott begleitet den Menschen wie ein guter Hirte durch die Höhen und Tiefen seines Lebens.

    Wie gut, wenn man dankbar auf das Leben eines geliebten Menschen zurückblicken kann, dessen Leben beschenkt und gesegnet war. Der Vers kann den tiefen Glauben ausdrücken: Der Gott, der unseren Verstorbenen durch sein Leben begleitet hat, wird ihn auch im Tod ein guter Hirte sein. Und die Hoffnung: Er wird auch uns in den Durststrecken unserer Trauer immer wieder zu frischem Wasser führen.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Der Herr ist mein Hirte. Mir fehlt es an nichts. Auf saftig grünen Weiden lässt er mich lagern. Er leitet mich zu Ruheplätzen am Wasser,”
    Psalm 23, 1-2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dies ist der Beginn des wohl bekanntesten Gebets in der Bibel: Gott begleitet den Menschen wie ein guter Hirte durch die Höhen und Tiefen seines Lebens.

    Wie gut, wenn man dankbar auf das Leben eines geliebten Menschen zurückblicken kann, dessen Leben beschenkt und gesegnet war. Der Vers kann den tiefen Glauben ausdrücken: Der Gott, der unseren Verstorbenen durch sein Leben begleitet hat, wird ihn auch im Tod ein guter Hirte sein. Und die Hoffnung: Er wird auch uns in den Durststrecken unserer Trauer immer wieder zu frischem Wasser führen.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. Er lässt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser.”
    Psalm 23, 1-2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dies ist der Beginn des wohl bekanntesten Gebets in der Bibel: Gott begleitet den Menschen wie ein guter Hirte durch die Höhen und Tiefen seines Lebens.

    Wie gut, wenn man dankbar auf das Leben eines geliebten Menschen zurückblicken kann, dessen Leben beschenkt und gesegnet war. Der Vers kann den tiefen Glauben ausdrücken: Der Gott, der unseren Verstorbenen durch sein Leben begleitet hat, wird ihn auch im Tod ein guter Hirte sein. Und die Hoffnung: Er wird auch uns in den Durststrecken unserer Trauer immer wieder zu frischem Wasser führen.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Der HERR ist mein Hirt, mir mangelt nichts, er weidet mich auf grünen Auen. Zur Ruhe am Wasser führt er mich.”
    Psalm 23, 1-2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dies ist der Beginn des wohl bekanntesten Gebets in der Bibel: Gott begleitet den Menschen wie ein guter Hirte durch die Höhen und Tiefen seines Lebens.

    Wie gut, wenn man dankbar auf das Leben eines geliebten Menschen zurückblicken kann, dessen Leben beschenkt und gesegnet war. Der Vers kann den tiefen Glauben ausdrücken: Der Gott, der unseren Verstorbenen durch sein Leben begleitet hat, wird ihn auch im Tod ein guter Hirte sein. Und die Hoffnung: Er wird auch uns in den Durststrecken unserer Trauer immer wieder zu frischem Wasser führen.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Der du die Menschen lässest sterben und sprichst: Kommt wieder, Menschenkinder! Denn tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache.”
    Psalm 90, 3-4

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Psalm 90 ist einer der beliebtesten Psalmen. In den ersten Versen beschreibt Mose die Endlichkeit des Lebens, in den weiteren Versen ist ein Gebet des Mose überliefert.

    Gerade im Blick auf die Endlichkeit des Lebens erzählt dieser Psalm auch von der Hoffnung eines Lebens bei Gott. Der Psalm enthält die Bitte um die Zuwendung Gottes in schweren Lebenszeiten und am Ende des Lebens.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Du bringst die Menschen zurück zum Staub. Andere rufst du ins Leben und sprichst: Kommt zur Welt, ihr Menschenkinder! Denn tausend Jahre vergehen vor deinen Augen, als wäre es gestern gewesen. Sie gehen so schnell vorbei wie eine Nachtwache.”
    Psalm 90, 3-4

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Psalm 90 ist einer der beliebtesten Psalmen. In den ersten Versen beschreibt Mose die Endlichkeit des Lebens, in den weiteren Versen ist ein Gebet des Mose überliefert.

    Gerade im Blick auf die Endlichkeit des Lebens erzählt dieser Psalm auch von der Hoffnung eines Lebens bei Gott. Der Psalm enthält die Bitte um die Zuwendung Gottes in schweren Lebenszeiten und am Ende des Lebens.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Du lässt die Menschen zurückkehren zum Staub und sprichst: »Kommt wieder, ihr Menschen!« Denn tausend Jahre sind für dich wie der Tag, der gestern vergangen ist, wie eine Wache in der Nacht.”
    Psalm 90, 3-4

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Psalm 90 ist einer der beliebtesten Psalmen. In den ersten Versen beschreibt Mose die Endlichkeit des Lebens, in den weiteren Versen ist ein Gebet des Mose überliefert.

    Gerade im Blick auf die Endlichkeit des Lebens erzählt dieser Psalm auch von der Hoffnung eines Lebens bei Gott. Der Psalm enthält die Bitte um die Zuwendung Gottes in schweren Lebenszeiten und am Ende des Lebens.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Du lässt den Menschen zum Staub zurückkehren und sprichst: Kehrt zurück, ihr Menschen. Denn in deinen Augen sind tausend Jahre wie der gestrige Tag, wenn er vorüber ist, und wie eine Wache in der Nacht.”
    Psalm 90, 3-4

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Psalm 90 ist einer der beliebtesten Psalmen. In den ersten Versen beschreibt Mose die Endlichkeit des Lebens, in den weiteren Versen ist ein Gebet des Mose überliefert.

    Gerade im Blick auf die Endlichkeit des Lebens erzählt dieser Psalm auch von der Hoffnung eines Lebens bei Gott. Der Psalm enthält die Bitte um die Zuwendung Gottes in schweren Lebenszeiten und am Ende des Lebens.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.”
    Johannes 8,12

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Worte Jesu aus dem Johannesevangelium, das wohl zu Recht als poetisches Evangelium bezeichnet wird, gehören zu den bekanntesten der Bibel. Jahrhundertelang hat der Vers schon als Taufspruch, Konfirmationsspruch oder Trauspruch Menschen begleitet. Auch in Beerdigungsgottesdiensten erklingt er oft.

    Die Symbolik des Lichtes in diesem Vers kann in besonderer Weise trösten – vielleicht sogar in Verbindung mit einer Kerze als Geschenk. Das Licht ist ein urmenschliches Symbol, das viele Kulturkreise kennen. Es schafft Helligkeit, Wärme, Farbigkeit und Wachsen, kurz: Leben. Wo es hell ist, braucht man keine Angst mehr zu haben. Für das Christentum ist an Weihnachten und Ostern das Licht das Hauptsymbol. Man zündet Kerzen am Adventskranz und Weihnachtsbaum an und spricht vom Licht des Ostermorgens. Wer Jesus folgt, kommt in eine Welt voller Liebe und Licht.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ein anderes Mal sprach Jesus zu den Leuten. Er sagte: »Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, irrt nicht mehr in der Finsternis umher. Vielmehr wird er das Licht des Lebens haben.«”
    Johannes 8,12

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Worte Jesu aus dem Johannesevangelium, das wohl zu Recht als poetisches Evangelium bezeichnet wird, gehören zu den bekanntesten der Bibel. Jahrhundertelang hat der Vers schon als Taufspruch, Konfirmationsspruch oder Trauspruch Menschen begleitet. Auch in Beerdigungsgottesdiensten erklingt er oft.

    Die Symbolik des Lichtes in diesem Vers kann in besonderer Weise trösten – vielleicht sogar in Verbindung mit einer Kerze als Geschenk. Das Licht ist ein urmenschliches Symbol, das viele Kulturkreise kennen. Es schafft Helligkeit, Wärme, Farbigkeit und Wachsen, kurz: Leben. Wo es hell ist, braucht man keine Angst mehr zu haben. Für das Christentum ist an Weihnachten und Ostern das Licht das Hauptsymbol. Man zündet Kerzen am Adventskranz und Weihnachtsbaum an und spricht vom Licht des Ostermorgens. Wer Jesus folgt, kommt in eine Welt voller Liebe und Licht.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben.”
    Johannes 8,12

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Worte Jesu aus dem Johannesevangelium, das wohl zu Recht als poetisches Evangelium bezeichnet wird, gehören zu den bekanntesten der Bibel. Jahrhundertelang hat der Vers schon als Taufspruch, Konfirmationsspruch oder Trauspruch Menschen begleitet. Auch in Beerdigungsgottesdiensten erklingt er oft.

    Die Symbolik des Lichtes in diesem Vers kann in besonderer Weise trösten – vielleicht sogar in Verbindung mit einer Kerze als Geschenk. Das Licht ist ein urmenschliches Symbol, das viele Kulturkreise kennen. Es schafft Helligkeit, Wärme, Farbigkeit und Wachsen, kurz: Leben. Wo es hell ist, braucht man keine Angst mehr zu haben. Für das Christentum ist an Weihnachten und Ostern das Licht das Hauptsymbol. Man zündet Kerzen am Adventskranz und Weihnachtsbaum an und spricht vom Licht des Ostermorgens. Wer Jesus folgt, kommt in eine Welt voller Liebe und Licht.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ein andermal sagte Jesus zu ihnen: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern das Licht des Lebens haben.”
    Johannes 8,12

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Worte Jesu aus dem Johannesevangelium, das wohl zu Recht als poetisches Evangelium bezeichnet wird, gehören zu den bekanntesten der Bibel. Jahrhundertelang hat der Vers schon als Taufspruch, Konfirmationsspruch oder Trauspruch Menschen begleitet. Auch in Beerdigungsgottesdiensten erklingt er oft.

    Die Symbolik des Lichtes in diesem Vers kann in besonderer Weise trösten – vielleicht sogar in Verbindung mit einer Kerze als Geschenk. Das Licht ist ein urmenschliches Symbol, das viele Kulturkreise kennen. Es schafft Helligkeit, Wärme, Farbigkeit und Wachsen, kurz: Leben. Wo es hell ist, braucht man keine Angst mehr zu haben. Für das Christentum ist an Weihnachten und Ostern das Licht das Hauptsymbol. Man zündet Kerzen am Adventskranz und Weihnachtsbaum an und spricht vom Licht des Ostermorgens. Wer Jesus folgt, kommt in eine Welt voller Liebe und Licht.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Steh auf, HERR! Gott, erhebe deine Hand! Vergiss die Elenden nicht! Du siehst es ja, denn du schaust das Elend und den Jammer; es steht in deinen Händen. Die Armen befehlen es dir; du bist der Waisen Helfer.”
    Psalm 10,12.14

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Sätze stammen aus einem Gebet, in dem Gott immer wieder darum gebeten wird, sich um die Elenden, die Armen und die Schwachen zu kümmern.

    Wenn jemand früh stirbt und eine Familie hinterlässt, kann es geschehen, dass zu der Trauer auch noch die Sorge um die Zukunft hinzukommt. In solchen Fällen braucht es Hilfe von allen Seiten, nicht zuletzt auch von Gott selbst. Dieser Vers kann dabei helfen, Gott um Hilfe zu bitten.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Steh auf, Herr! Greif ein, Gott! Vergiss die Armen nicht! Du hast das Elend und Leid doch gesehen! Jetzt nimm die Sache selbst in deine Hand! Der Schwache kann sich auf dich verlassen. Dem Waisenkind bist du ein Helfer gewesen.”
    Psalm 10,12.14

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Sätze stammen aus einem Gebet, in dem Gott immer wieder darum gebeten wird, sich um die Elenden, die Armen und die Schwachen zu kümmern.

    Wenn jemand früh stirbt und eine Familie hinterlässt, kann es geschehen, dass zu der Trauer auch noch die Sorge um die Zukunft hinzukommt. In solchen Fällen braucht es Hilfe von allen Seiten, nicht zuletzt auch von Gott selbst. Dieser Vers kann dabei helfen, Gott um Hilfe zu bitten.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Herr, steh auf, Gott, erheb deine Hand, vergiss die Gebeugten nicht! Du siehst es ja selbst; denn du schaust auf Unheil und Kummer. Der Schwache vertraut sich dir an; du bist den Verwaisten ein Helfer.”
    Psalm 10,12.14

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Sätze stammen aus einem Gebet, in dem Gott immer wieder darum gebeten wird, sich um die Elenden, die Armen und die Schwachen zu kümmern.

    Wenn jemand früh stirbt und eine Familie hinterlässt, kann es geschehen, dass zu der Trauer auch noch die Sorge um die Zukunft hinzukommt. In solchen Fällen braucht es Hilfe von allen Seiten, nicht zuletzt auch von Gott selbst. Dieser Vers kann dabei helfen, Gott um Hilfe zu bitten.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Steh auf, HERR! Gott, erhebe deine Hand, vergiss nicht die Gebeugten. Doch du siehst Unheil und Kummer, blickst hin, nimmst es in deine Hand. Dir überlässt es der Wehrlose, dem Verwaisten bist du Helfer.”
    Psalm 10,12.14

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Sätze stammen aus einem Gebet, in dem Gott immer wieder darum gebeten wird, sich um die Elenden, die Armen und die Schwachen zu kümmern.

    Wenn jemand früh stirbt und eine Familie hinterlässt, kann es geschehen, dass zu der Trauer auch noch die Sorge um die Zukunft hinzukommt. In solchen Fällen braucht es Hilfe von allen Seiten, nicht zuletzt auch von Gott selbst. Dieser Vers kann dabei helfen, Gott um Hilfe zu bitten.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “HERR, höre mein Gebet und lass mein Schreien zu dir kommen! Verbirg dein Antlitz nicht vor mir in der Not, neige deine Ohren zu mir; wenn ich dich anrufe, so erhöre mich bald!”
    Psalm 102,2-3

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Die Psalmen der Bibel sprechen eine deutliche Sprache. Sie sprechen Gott an und fordern ihn unmissverständlich auf, sich an das zu halten, was er in seiner Verheißung versprochen hat. Psalm 102 ist ein Beispiel für diese deutliche Art.

    Wenn man sich in der Trauer an Gott wendet, möchte man erfahren, dass Gott das Flehen und das Klagen auch hört. Wenn das ausbleibt, können Verse wie diese dabei helfen, weiter zu beten und nicht locker zu lassen.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Herr, höre doch mein Gebet! Mein Hilfeschrei soll dich erreichen! Verbirg dein Angesicht nicht vor mir, wenn ich in Schwierigkeiten bin. Hab doch ein offenes Ohr für mich! Wenn ich rufe, antworte mir bald!”
    Psalm 102,2-3

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Die Psalmen der Bibel sprechen eine deutliche Sprache. Sie sprechen Gott an und fordern ihn unmissverständlich auf, sich an das zu halten, was er in seiner Verheißung versprochen hat. Psalm 102 ist ein Beispiel für diese deutliche Art.

    Wenn man sich in der Trauer an Gott wendet, möchte man erfahren, dass Gott das Flehen und das Klagen auch hört. Wenn das ausbleibt, können Verse wie diese dabei helfen, weiter zu beten und nicht locker zu lassen.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Herr, höre mein Gebet! Mein Schreien dringe zu dir. Verbirg dein Antlitz nicht vor mir! Wenn ich in Not bin, wende dein Ohr mir zu! Wenn ich dich anrufe, erhöre mich bald!”
    Psalm 102,2-3

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Die Psalmen der Bibel sprechen eine deutliche Sprache. Sie sprechen Gott an und fordern ihn unmissverständlich auf, sich an das zu halten, was er in seiner Verheißung versprochen hat. Psalm 102 ist ein Beispiel für diese deutliche Art.

    Wenn man sich in der Trauer an Gott wendet, möchte man erfahren, dass Gott das Flehen und das Klagen auch hört. Wenn das ausbleibt, können Verse wie diese dabei helfen, weiter zu beten und nicht locker zu lassen.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “HERR, höre mein Gebet, mein Schreien dringe zu dir. Verbirg dein Angesicht nicht vor mir am Tag meiner Not. Neige dein Ohr zu mir; wenn ich rufe, erhöre mich bald.”
    Psalm 102,2-3

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Die Psalmen der Bibel sprechen eine deutliche Sprache. Sie sprechen Gott an und fordern ihn unmissverständlich auf, sich an das zu halten, was er in seiner Verheißung versprochen hat. Psalm 102 ist ein Beispiel für diese deutliche Art.

    Wenn man sich in der Trauer an Gott wendet, möchte man erfahren, dass Gott das Flehen und das Klagen auch hört. Wenn das ausbleibt, können Verse wie diese dabei helfen, weiter zu beten und nicht locker zu lassen.

    Autor: Frank Muchlinsky

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.”
    Psalm 121,1-2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Vers ist der Anfang eines alten Wallfahrtsliedes. Mit Blick auf den Tempelberg in Jerusalem drückt der Pilger sein Vertrauen aus auf Gott, der ihn im Aufbrechen und Ankommen begleitet.

    Menschen, die gerne wandern, kennen den manchmal etwas mutlosen Blick von unten auf Gebirgszüge, die man gern erklimmen möchte. Nach dem Tod eines geliebten Menschen mag der Weg, der vor den Angehörigen liegt, einem unüberwindbaren Berg gleichen. Vielleicht war auch das lange Leiden des Verstorbenen ein solcher schier nicht zu überwindender Berg. Der Vers macht Mut, dass wir die mühevollen Wegstrecken nicht allein gehen müssen, sondern um Hilfe bitten können – bei anderen Menschen und bei Gott, der seine Hilfe zugesagt hat. Und er gibt Hoffnung, dass der Verstorbene nach langer, sehr anstrengender Reise, den Gipfel erreicht hat und jetzt mehr sieht als wir.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich schaue hoch zu den Bergen. Woher kommt Hilfe für mich? Hilfe für mich, die kommt vom Herrn! Er hat Himmel und Erde gemacht.”
    Psalm 121,1-2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Vers ist der Anfang eines alten Wallfahrtsliedes. Mit Blick auf den Tempelberg in Jerusalem drückt der Pilger sein Vertrauen aus auf Gott, der ihn im Aufbrechen und Ankommen begleitet.

    Menschen, die gerne wandern, kennen den manchmal etwas mutlosen Blick von unten auf Gebirgszüge, die man gern erklimmen möchte. Nach dem Tod eines geliebten Menschen mag der Weg, der vor den Angehörigen liegt, einem unüberwindbaren Berg gleichen. Vielleicht war auch das lange Leiden des Verstorbenen ein solcher schier nicht zu überwindender Berg. Der Vers macht Mut, dass wir die mühevollen Wegstrecken nicht allein gehen müssen, sondern um Hilfe bitten können – bei anderen Menschen und bei Gott, der seine Hilfe zugesagt hat. Und er gibt Hoffnung, dass der Verstorbene nach langer, sehr anstrengender Reise, den Gipfel erreicht hat und jetzt mehr sieht als wir.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.”
    Psalm 121,1-2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Vers ist der Anfang eines alten Wallfahrtsliedes. Mit Blick auf den Tempelberg in Jerusalem drückt der Pilger sein Vertrauen aus auf Gott, der ihn im Aufbrechen und Ankommen begleitet.

    Menschen, die gerne wandern, kennen den manchmal etwas mutlosen Blick von unten auf Gebirgszüge, die man gern erklimmen möchte. Nach dem Tod eines geliebten Menschen mag der Weg, der vor den Angehörigen liegt, einem unüberwindbaren Berg gleichen. Vielleicht war auch das lange Leiden des Verstorbenen ein solcher schier nicht zu überwindender Berg. Der Vers macht Mut, dass wir die mühevollen Wegstrecken nicht allein gehen müssen, sondern um Hilfe bitten können – bei anderen Menschen und bei Gott, der seine Hilfe zugesagt hat. Und er gibt Hoffnung, dass der Verstorbene nach langer, sehr anstrengender Reise, den Gipfel erreicht hat und jetzt mehr sieht als wir.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher wird mir Hilfe kommen? Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.”
    Psalm 121,1-2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Vers ist der Anfang eines alten Wallfahrtsliedes. Mit Blick auf den Tempelberg in Jerusalem drückt der Pilger sein Vertrauen aus auf Gott, der ihn im Aufbrechen und Ankommen begleitet.

    Menschen, die gerne wandern, kennen den manchmal etwas mutlosen Blick von unten auf Gebirgszüge, die man gern erklimmen möchte. Nach dem Tod eines geliebten Menschen mag der Weg, der vor den Angehörigen liegt, einem unüberwindbaren Berg gleichen. Vielleicht war auch das lange Leiden des Verstorbenen ein solcher schier nicht zu überwindender Berg. Der Vers macht Mut, dass wir die mühevollen Wegstrecken nicht allein gehen müssen, sondern um Hilfe bitten können – bei anderen Menschen und bei Gott, der seine Hilfe zugesagt hat. Und er gibt Hoffnung, dass der Verstorbene nach langer, sehr anstrengender Reise, den Gipfel erreicht hat und jetzt mehr sieht als wir.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.”
    Psalm 23,6

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dieser Vers stammt aus dem wohl bekanntesten Gebet in der Bibel: Gott begleitet den Menschen wie ein guter Hirte durch die Höhen und Tiefen seines Lebens.

    Manche Menschen leben auf der Sonnenseite des Lebens – sie sind gesegnet und sind ein Segen für andere. In die Trauer über ihren Tod mischt sich die Dankbarkeit – wie schön, dass sie so ein reiches Leben führen durften. Der Vers drückt Dank aus und den Glauben, dass die verstorbene Person jetzt angekommen ist. Und er gibt Hoffnung, dass auch in unserem Leben durch Hohes und Tiefes Gottes gute Kraft spürbar wird.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Nichts als Liebe und Güte begleiten mich alle Tage meines Lebens. Mein Platz ist im Haus des Herrn. Dort möchte ich mein Leben lang sein.”
    Psalm 23,6

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dieser Vers stammt aus dem wohl bekanntesten Gebet in der Bibel: Gott begleitet den Menschen wie ein guter Hirte durch die Höhen und Tiefen seines Lebens.

    Manche Menschen leben auf der Sonnenseite des Lebens – sie sind gesegnet und sind ein Segen für andere. In die Trauer über ihren Tod mischt sich die Dankbarkeit – wie schön, dass sie so ein reiches Leben führen durften. Der Vers drückt Dank aus und den Glauben, dass die verstorbene Person jetzt angekommen ist. Und er gibt Hoffnung, dass auch in unserem Leben durch Hohes und Tiefes Gottes gute Kraft spürbar wird.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang und im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit.”
    Psalm 23,6

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dieser Vers stammt aus dem wohl bekanntesten Gebet in der Bibel: Gott begleitet den Menschen wie ein guter Hirte durch die Höhen und Tiefen seines Lebens.

    Manche Menschen leben auf der Sonnenseite des Lebens – sie sind gesegnet und sind ein Segen für andere. In die Trauer über ihren Tod mischt sich die Dankbarkeit – wie schön, dass sie so ein reiches Leben führen durften. Der Vers drückt Dank aus und den Glauben, dass die verstorbene Person jetzt angekommen ist. Und er gibt Hoffnung, dass auch in unserem Leben durch Hohes und Tiefes Gottes gute Kraft spürbar wird.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Güte und Gnade werden mir folgen alle meine Tage, und ich werde zurückkehren ins Haus des HERRN mein Leben lang.”
    Psalm 23,6

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Dieser Vers stammt aus dem wohl bekanntesten Gebet in der Bibel: Gott begleitet den Menschen wie ein guter Hirte durch die Höhen und Tiefen seines Lebens.

    Manche Menschen leben auf der Sonnenseite des Lebens – sie sind gesegnet und sind ein Segen für andere. In die Trauer über ihren Tod mischt sich die Dankbarkeit – wie schön, dass sie so ein reiches Leben führen durften. Der Vers drückt Dank aus und den Glauben, dass die verstorbene Person jetzt angekommen ist. Und er gibt Hoffnung, dass auch in unserem Leben durch Hohes und Tiefes Gottes gute Kraft spürbar wird.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Ihre Wege habe ich gesehen, aber ich will sie heilen und sie leiten und ihnen wieder Trost geben; und denen, die da Leid tragen, will ich Frucht der Lippen schaffen. Friede, Friede denen in der Ferne und denen in der Nähe, spricht der HERR; ich will sie heilen.”
    Jesaja 57,18-19

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich sah, welche Wege sie einschlugen. Aber ich will mein Volk heilen und leiten, ich will ihm wieder Trost spenden. Als Schöpfer sorge ich dafür, dass die Trauernden Loblieder auf den Lippen haben. Frieden, Frieden den Fernen und den Nahen. Ich will sie heilen, sagt der Herr.”
    Jesaja 57,18-19

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich sah, welchen Weg es ging. Aber ich will es heilen und führen und wiederum trösten, seinen Trauernden schaffe ich Lob auf den Lippen. Friede, Friede den Fernen und den Nahen, spricht der Herr, ich werde sie heilen.”
    Jesaja 57,18-19

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ihre Wege habe ich gesehen, und ich werde sie heilen. Und ich werde sie leiten und es ihnen mit Tröstungen vergelten, ihnen und ihren Trauernden. Ich schaffe Frucht der Lippen, Frieden, Frieden dem Fernen und dem Nahen, spricht der HERR. Und ich werde sie heilen.”
    Jesaja 57,18-19

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Eines bitte ich vom HERRN, das hätte ich gerne: dass ich im Hause des HERRN bleiben könne mein Leben lang, zu schauen die schönen Gottesdienste des HERRN und seinen Tempel zu betrachten.”
    Psalm 27,4

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Vers stammt aus einem Lied, das besingt, wie hilfreich und tröstend die Nähe Gottes in Angst und Gefahr sein kann.

    Manche Menschen sind in der Welt heimatlos. Sie scheinen ihren Platz nicht richtig zu finden. Wie schwierig, wenn man einem nahestehenden Menschen nicht helfen kann oder mit seinen Bemühungen abgewiesen wird. Vielleicht ist es ein Trost, sich vorzustellen, dass die verstorbene Person endlich angekommen ist, dass sie nach ruhelosem Leben jetzt endlich Ruhe findet und an einem Ort ist, von dem sie nicht mehr vertrieben werden kann.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich hatte eine einzige Bitte an den Herrn. Nichts anderes wünsche ich mir: Ich möchte im Haus des Herrn sein alle Tage meines Lebens. Ich möchte die Schönheit des Herrn schauen und sie im Inneren seines Tempels betrachten.”
    Psalm 27,4

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Vers stammt aus einem Lied, das besingt, wie hilfreich und tröstend die Nähe Gottes in Angst und Gefahr sein kann.

    Manche Menschen sind in der Welt heimatlos. Sie scheinen ihren Platz nicht richtig zu finden. Wie schwierig, wenn man einem nahestehenden Menschen nicht helfen kann oder mit seinen Bemühungen abgewiesen wird. Vielleicht ist es ein Trost, sich vorzustellen, dass die verstorbene Person endlich angekommen ist, dass sie nach ruhelosem Leben jetzt endlich Ruhe findet und an einem Ort ist, von dem sie nicht mehr vertrieben werden kann.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Nur eines erbitte ich vom Herrn, danach verlangt mich: Im Haus des Herrn zu wohnen alle Tage meines Lebens, die Freundlichkeit des Herrn zu schauen und nachzusinnen in seinem Tempel.”
    Psalm 27,4

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Vers stammt aus einem Lied, das besingt, wie hilfreich und tröstend die Nähe Gottes in Angst und Gefahr sein kann.

    Manche Menschen sind in der Welt heimatlos. Sie scheinen ihren Platz nicht richtig zu finden. Wie schwierig, wenn man einem nahestehenden Menschen nicht helfen kann oder mit seinen Bemühungen abgewiesen wird. Vielleicht ist es ein Trost, sich vorzustellen, dass die verstorbene Person endlich angekommen ist, dass sie nach ruhelosem Leben jetzt endlich Ruhe findet und an einem Ort ist, von dem sie nicht mehr vertrieben werden kann.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Eines nur habe ich vom HERRN erbeten, dies eine begehre ich: zu wohnen im Hause des HERRN alle meine Tage, zu schauen die Freundlichkeit des HERRN und nachzusinnen in seinem Tempel.”
    Psalm 27,4

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Vers stammt aus einem Lied, das besingt, wie hilfreich und tröstend die Nähe Gottes in Angst und Gefahr sein kann.

    Manche Menschen sind in der Welt heimatlos. Sie scheinen ihren Platz nicht richtig zu finden. Wie schwierig, wenn man einem nahestehenden Menschen nicht helfen kann oder mit seinen Bemühungen abgewiesen wird. Vielleicht ist es ein Trost, sich vorzustellen, dass die verstorbene Person endlich angekommen ist, dass sie nach ruhelosem Leben jetzt endlich Ruhe findet und an einem Ort ist, von dem sie nicht mehr vertrieben werden kann.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.”
    Offenbarung 21,6

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Worte, die Gott selbst spricht. In der Offenbarung des Johannes wird wort- und bilderreich erzählt, wie Gott am Ende der Zeit einmal alles neu machen wird, wie Tod und Schmerz einmal nicht mehr sein werden und alles Leid ein Ende hat: Ewiges Leben für jeden.

    Ein Vers voller Hoffnung! Gott, der Anfang und Ende ist, verspricht jedem Menschen das lebendige Wasser. Wasser, das den Durst nach Leben stillt. Es ist eine große Verheißung und ein Trost für alle, die traurig sind, weil sie ein Verlust schmerzt: Der Tod hat nicht das letzte Wort. Weil Gott will, dass wir leben.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Dann sagte er zu mir: »Es ist geschehen! Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende. Ich werde dem Durstigen Wasser geben, das aus der Quelle des Lebens fließt. Ich gebe es ihm umsonst.”
    Offenbarung 21,6

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Worte, die Gott selbst spricht. In der Offenbarung des Johannes wird wort- und bilderreich erzählt, wie Gott am Ende der Zeit einmal alles neu machen wird, wie Tod und Schmerz einmal nicht mehr sein werden und alles Leid ein Ende hat: Ewiges Leben für jeden.

    Ein Vers voller Hoffnung! Gott, der Anfang und Ende ist, verspricht jedem Menschen das lebendige Wasser. Wasser, das den Durst nach Leben stillt. Es ist eine große Verheißung und ein Trost für alle, die traurig sind, weil sie ein Verlust schmerzt: Der Tod hat nicht das letzte Wort. Weil Gott will, dass wir leben.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Er sagte zu mir: Sie sind in Erfüllung gegangen. Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende. Wer durstig ist, den werde ich umsonst aus der Quelle trinken lassen, aus der das Wasser des Lebens strömt.”
    Offenbarung 21,6

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Worte, die Gott selbst spricht. In der Offenbarung des Johannes wird wort- und bilderreich erzählt, wie Gott am Ende der Zeit einmal alles neu machen wird, wie Tod und Schmerz einmal nicht mehr sein werden und alles Leid ein Ende hat: Ewiges Leben für jeden.

    Ein Vers voller Hoffnung! Gott, der Anfang und Ende ist, verspricht jedem Menschen das lebendige Wasser. Wasser, das den Durst nach Leben stillt. Es ist eine große Verheißung und ein Trost für alle, die traurig sind, weil sie ein Verlust schmerzt: Der Tod hat nicht das letzte Wort. Weil Gott will, dass wir leben.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Und er sagte zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich werde dem Dürstenden von der Quelle des Lebenswassers zu trinken geben, umsonst.”
    Offenbarung 21,6

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Worte, die Gott selbst spricht. In der Offenbarung des Johannes wird wort- und bilderreich erzählt, wie Gott am Ende der Zeit einmal alles neu machen wird, wie Tod und Schmerz einmal nicht mehr sein werden und alles Leid ein Ende hat: Ewiges Leben für jeden.

    Ein Vers voller Hoffnung! Gott, der Anfang und Ende ist, verspricht jedem Menschen das lebendige Wasser. Wasser, das den Durst nach Leben stillt. Es ist eine große Verheißung und ein Trost für alle, die traurig sind, weil sie ein Verlust schmerzt: Der Tod hat nicht das letzte Wort. Weil Gott will, dass wir leben.

    Autor: Christian Steinmeier

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “So werden die Erlösten des HERRN heimkehren und nach Zion kommen mit Jauchzen, und ewige Freude wird auf ihrem Haupte sein. Wonne und Freude werden sie ergreifen, aber Trauern und Seufzen wird von ihnen fliehen.”
    Jesaja 51,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Das Buch Jesaja wird in drei Teile geteilt. Dieser Text ist aus dem zweiten Teil und nimmt einen Text aus dem ersten Teil direkt wieder auf (Jesaja 35,10, #145). Der Prophet Jesaja oder sein Nachfolger verkündigt im Exil in Babylon den Menschen die Hoffnung auf eine gelingende Rückkehr nach Jerusalem. Dort soll es ihnen wieder gut gehen, und eine bessere Zeit wird anfangen.

    Die Menschen, die auf Gott hoffen und sich an die Regeln Gottes halten, werden im irdischen Leben wie im Sterben Gutes erfahren. Im übertragenen Sinne kann mensch diesen Text auch als eine Hoffnung für das Leben nach dem Tode verstehen. Bei Gott, im himmlischen Jerusalem wird ewige Freude herrschen, und Schmerz und Leid werden nicht mehr sein.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “So kehren die Befreiten des Herrn auch jetzt zurück, jubelnd kehren sie heim zum Berg Zion. Grenzenlose Freude steht ihnen ins Gesicht geschrieben. Jubel und Freude stellen sich ein, Sorgen und Seufzen sind für immer verschwunden.”
    Jesaja 51,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Das Buch Jesaja wird in drei Teile geteilt. Dieser Text ist aus dem zweiten Teil und nimmt einen Text aus dem ersten Teil direkt wieder auf (Jesaja 35,10, #145). Der Prophet Jesaja oder sein Nachfolger verkündigt im Exil in Babylon den Menschen die Hoffnung auf eine gelingende Rückkehr nach Jerusalem. Dort soll es ihnen wieder gut gehen, und eine bessere Zeit wird anfangen.

    Die Menschen, die auf Gott hoffen und sich an die Regeln Gottes halten, werden im irdischen Leben wie im Sterben Gutes erfahren. Im übertragenen Sinne kann mensch diesen Text auch als eine Hoffnung für das Leben nach dem Tode verstehen. Bei Gott, im himmlischen Jerusalem wird ewige Freude herrschen, und Schmerz und Leid werden nicht mehr sein.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Die vom Herrn Befreiten kehren zurück und kommen voll Jubel nach Zion. Ewige Freude ruht auf ihren Häuptern. Wonne und Freude stellen sich ein, Kummer und Seufzen entfliehen.”
    Jesaja 51,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Das Buch Jesaja wird in drei Teile geteilt. Dieser Text ist aus dem zweiten Teil und nimmt einen Text aus dem ersten Teil direkt wieder auf (Jesaja 35,10, #145). Der Prophet Jesaja oder sein Nachfolger verkündigt im Exil in Babylon den Menschen die Hoffnung auf eine gelingende Rückkehr nach Jerusalem. Dort soll es ihnen wieder gut gehen, und eine bessere Zeit wird anfangen.

    Die Menschen, die auf Gott hoffen und sich an die Regeln Gottes halten, werden im irdischen Leben wie im Sterben Gutes erfahren. Im übertragenen Sinne kann mensch diesen Text auch als eine Hoffnung für das Leben nach dem Tode verstehen. Bei Gott, im himmlischen Jerusalem wird ewige Freude herrschen, und Schmerz und Leid werden nicht mehr sein.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Und die Befreiten des HERRN werden zurückkehren und nach Zion kommen unter Jubel, und über ihrem Haupt wird ewige Freude sein. Frohlocken und Freude werden bei ihnen sein, Kummer und Seufzen aber werden fliehen.”
    Jesaja 51,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Das Buch Jesaja wird in drei Teile geteilt. Dieser Text ist aus dem zweiten Teil und nimmt einen Text aus dem ersten Teil direkt wieder auf (Jesaja 35,10, #145). Der Prophet Jesaja oder sein Nachfolger verkündigt im Exil in Babylon den Menschen die Hoffnung auf eine gelingende Rückkehr nach Jerusalem. Dort soll es ihnen wieder gut gehen, und eine bessere Zeit wird anfangen.

    Die Menschen, die auf Gott hoffen und sich an die Regeln Gottes halten, werden im irdischen Leben wie im Sterben Gutes erfahren. Im übertragenen Sinne kann mensch diesen Text auch als eine Hoffnung für das Leben nach dem Tode verstehen. Bei Gott, im himmlischen Jerusalem wird ewige Freude herrschen, und Schmerz und Leid werden nicht mehr sein.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Stärkt die müden Hände und macht fest die wankenden Knie! Sagt den verzagten Herzen: »Seid getrost, fürchtet euch nicht! Seht, da ist euer Gott!«”
    Jesaja 35,3-4a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Das Kapitel, dem dieser Vers entstammt, bezieht sich auf das Babylonische Exil, eines der dunkelsten und traumatischsten Kapitel in der Geschichte Israels, das sich zerschlagen und von Gott verlassen fühlte.

    Gerade nach einer langen Leidensgeschichte, nach monate- oder jahrelanger Begleitung eines Kranken bleibt neben der Leere nach dem Tod oft eine große Erschöpfung. Wie gut, wenn nun auch für die pflegenden Angehörigen jemand da ist, der ihnen erlaubt, schwach zu sein, ihnen von der eigenen Kraft abgibt und ihnen behutsam die Angst vor dem Alleinsein nimmt. Der Vers ermutigt dazu, für Trauernde da zu sein und verweist auf Gott, bei dem unsere Schwäche und Verzagtheit aufgehoben ist.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Macht die müden Hände wieder stark und die weichen Knie wieder fest. Sagt denen, die den Mut verloren haben: »Seid stark und habt keine Angst! Seht, das ist euer Gott!«”
    Jesaja 35,3-4a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Das Kapitel, dem dieser Vers entstammt, bezieht sich auf das Babylonische Exil, eines der dunkelsten und traumatischsten Kapitel in der Geschichte Israels, das sich zerschlagen und von Gott verlassen fühlte.

    Gerade nach einer langen Leidensgeschichte, nach monate- oder jahrelanger Begleitung eines Kranken bleibt neben der Leere nach dem Tod oft eine große Erschöpfung. Wie gut, wenn nun auch für die pflegenden Angehörigen jemand da ist, der ihnen erlaubt, schwach zu sein, ihnen von der eigenen Kraft abgibt und ihnen behutsam die Angst vor dem Alleinsein nimmt. Der Vers ermutigt dazu, für Trauernde da zu sein und verweist auf Gott, bei dem unsere Schwäche und Verzagtheit aufgehoben ist.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Macht die erschlafften Hände wieder stark / Sagt den Verzagten: /”
    Jesaja 35,3-4a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Das Kapitel, dem dieser Vers entstammt, bezieht sich auf das Babylonische Exil, eines der dunkelsten und traumatischsten Kapitel in der Geschichte Israels, das sich zerschlagen und von Gott verlassen fühlte.

    Gerade nach einer langen Leidensgeschichte, nach monate- oder jahrelanger Begleitung eines Kranken bleibt neben der Leere nach dem Tod oft eine große Erschöpfung. Wie gut, wenn nun auch für die pflegenden Angehörigen jemand da ist, der ihnen erlaubt, schwach zu sein, ihnen von der eigenen Kraft abgibt und ihnen behutsam die Angst vor dem Alleinsein nimmt. Der Vers ermutigt dazu, für Trauernde da zu sein und verweist auf Gott, bei dem unsere Schwäche und Verzagtheit aufgehoben ist.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Stärkt die schlaffen Hände und macht die weichen Knie stark! Sagt denen, die bestürzt sind: Seid stark, fürchtet euch nicht! Seht, euer Gott! Die Rache kommt, die Vergeltung Gottes, er selbst kommt, um euch zu retten.”
    Jesaja 35,3-4a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Das Kapitel, dem dieser Vers entstammt, bezieht sich auf das Babylonische Exil, eines der dunkelsten und traumatischsten Kapitel in der Geschichte Israels, das sich zerschlagen und von Gott verlassen fühlte.

    Gerade nach einer langen Leidensgeschichte, nach monate- oder jahrelanger Begleitung eines Kranken bleibt neben der Leere nach dem Tod oft eine große Erschöpfung. Wie gut, wenn nun auch für die pflegenden Angehörigen jemand da ist, der ihnen erlaubt, schwach zu sein, ihnen von der eigenen Kraft abgibt und ihnen behutsam die Angst vor dem Alleinsein nimmt. Der Vers ermutigt dazu, für Trauernde da zu sein und verweist auf Gott, bei dem unsere Schwäche und Verzagtheit aufgehoben ist.

    Autor: Anne Lüters

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Ich aber, HERR, hoffe auf dich und spreche: Du bist mein Gott! Meine Zeit steht in deinen Händen.”
    Psalm 31,15-16a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Sätze drücken eine große Verbundenheit zu Gott aus. Der Beter dieser Worte wendet sich an Gott, weil er sich von Feinden bedrängt fühlt. Er allein hält fest an seinem Glauben.

    In der Trauer fühlt man sich oft alleingelassen. Diese Sätze können dabei helfen zu erkennen, dass wir alle bei Gott gut aufgehoben sind und wir darauf auch über den Tod hinaus hoffen dürfen.

    Autor: Stefanie Keller

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich aber vertraute auf dich, Herr. Ich bekannte: Du bist mein Gott! Meine Zukunft liegt in deiner Hand.”
    Psalm 31,15-16a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Sätze drücken eine große Verbundenheit zu Gott aus. Der Beter dieser Worte wendet sich an Gott, weil er sich von Feinden bedrängt fühlt. Er allein hält fest an seinem Glauben.

    In der Trauer fühlt man sich oft alleingelassen. Diese Sätze können dabei helfen zu erkennen, dass wir alle bei Gott gut aufgehoben sind und wir darauf auch über den Tod hinaus hoffen dürfen.

    Autor: Stefanie Keller

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich aber, Herr, ich vertraue dir, ich sage: »Du bist mein Gott.« In deiner Hand liegt mein Geschick.”
    Psalm 31,15-16a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Sätze drücken eine große Verbundenheit zu Gott aus. Der Beter dieser Worte wendet sich an Gott, weil er sich von Feinden bedrängt fühlt. Er allein hält fest an seinem Glauben.

    In der Trauer fühlt man sich oft alleingelassen. Diese Sätze können dabei helfen zu erkennen, dass wir alle bei Gott gut aufgehoben sind und wir darauf auch über den Tod hinaus hoffen dürfen.

    Autor: Stefanie Keller

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Ich aber vertraue auf dich, HERR, ich spreche: Du bist mein Gott. In deiner Hand steht mein Geschick.”
    Psalm 31,15-16a

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Diese Sätze drücken eine große Verbundenheit zu Gott aus. Der Beter dieser Worte wendet sich an Gott, weil er sich von Feinden bedrängt fühlt. Er allein hält fest an seinem Glauben.

    In der Trauer fühlt man sich oft alleingelassen. Diese Sätze können dabei helfen zu erkennen, dass wir alle bei Gott gut aufgehoben sind und wir darauf auch über den Tod hinaus hoffen dürfen.

    Autor: Stefanie Keller

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Er wird seine Herde weiden wie ein Hirte. Er wird die Lämmer in seinen Arm sammeln und im Bausch seines Gewandes tragen und die Mutterschafe führen.”
    Jesaja 40,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Prophet Jesaja gibt dem Volk Gottes unzählige Hoffnungsbilder mit auf seinen Weg – allein in diesem Kapitel findet sich nach den Worten, die Eingang in das christliche Weihnachtslied „Tochter Zion, freue dich“ gefunden haben, das wunderschön ausgemalte „Wort-Bild“ von Gott als Hirten mit seiner Herde, von den Lämmern, die er in seinem Gewand birgt und den Mutterschafen an seiner Hand. Diese Bilder verschmelzen für viele Menschen mit den Szenen des 23. Psalms: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, er weidet mich auf einer grünen Aue …“ Nicht wenige Menschen können ihn auswendig sprechen, seit Grundschul- oder Konfirmandenzeiten.

    Gerade wenn ein Tod eine große Lücke und tiefe Schmerzen hinterlässt, kann dieser Vers mit seinen Urbildern Hoffnung geben, dass der Verstorbene in Gottes Händen gut aufgehoben ist. Die Hinterbliebenen können sich geleitet und getröstet fühlen. Die Bilder laden ein, sich in sie hineinzuversetzen und seinen Wunsch- und Trostplatz darin einzunehmen.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Wie ein Hirte weidet er seine Herde: Die Lämmer nimmt er auf seinen Armund trägt sie an seiner Brust. Die Muttertiere führt er sicher.”
    Jesaja 40,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Prophet Jesaja gibt dem Volk Gottes unzählige Hoffnungsbilder mit auf seinen Weg – allein in diesem Kapitel findet sich nach den Worten, die Eingang in das christliche Weihnachtslied „Tochter Zion, freue dich“ gefunden haben, das wunderschön ausgemalte „Wort-Bild“ von Gott als Hirten mit seiner Herde, von den Lämmern, die er in seinem Gewand birgt und den Mutterschafen an seiner Hand. Diese Bilder verschmelzen für viele Menschen mit den Szenen des 23. Psalms: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, er weidet mich auf einer grünen Aue …“ Nicht wenige Menschen können ihn auswendig sprechen, seit Grundschul- oder Konfirmandenzeiten.

    Gerade wenn ein Tod eine große Lücke und tiefe Schmerzen hinterlässt, kann dieser Vers mit seinen Urbildern Hoffnung geben, dass der Verstorbene in Gottes Händen gut aufgehoben ist. Die Hinterbliebenen können sich geleitet und getröstet fühlen. Die Bilder laden ein, sich in sie hineinzuversetzen und seinen Wunsch- und Trostplatz darin einzunehmen.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Wie ein Hirt führt er seine Herde zur Weide, er sammelt sie mit starker Hand. Die Lämmer trägt er auf dem Arm, die Mutterschafe führt er behutsam.”
    Jesaja 40,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Prophet Jesaja gibt dem Volk Gottes unzählige Hoffnungsbilder mit auf seinen Weg – allein in diesem Kapitel findet sich nach den Worten, die Eingang in das christliche Weihnachtslied „Tochter Zion, freue dich“ gefunden haben, das wunderschön ausgemalte „Wort-Bild“ von Gott als Hirten mit seiner Herde, von den Lämmern, die er in seinem Gewand birgt und den Mutterschafen an seiner Hand. Diese Bilder verschmelzen für viele Menschen mit den Szenen des 23. Psalms: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, er weidet mich auf einer grünen Aue …“ Nicht wenige Menschen können ihn auswendig sprechen, seit Grundschul- oder Konfirmandenzeiten.

    Gerade wenn ein Tod eine große Lücke und tiefe Schmerzen hinterlässt, kann dieser Vers mit seinen Urbildern Hoffnung geben, dass der Verstorbene in Gottes Händen gut aufgehoben ist. Die Hinterbliebenen können sich geleitet und getröstet fühlen. Die Bilder laden ein, sich in sie hineinzuversetzen und seinen Wunsch- und Trostplatz darin einzunehmen.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Wie ein Hirt weidet er seine Herde, die Lämmer sammelt er auf seinen Arm, und er trägt sie an seiner Brust, die Muttertiere leitet er.”
    Jesaja 40,11

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Der Prophet Jesaja gibt dem Volk Gottes unzählige Hoffnungsbilder mit auf seinen Weg – allein in diesem Kapitel findet sich nach den Worten, die Eingang in das christliche Weihnachtslied „Tochter Zion, freue dich“ gefunden haben, das wunderschön ausgemalte „Wort-Bild“ von Gott als Hirten mit seiner Herde, von den Lämmern, die er in seinem Gewand birgt und den Mutterschafen an seiner Hand. Diese Bilder verschmelzen für viele Menschen mit den Szenen des 23. Psalms: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, er weidet mich auf einer grünen Aue …“ Nicht wenige Menschen können ihn auswendig sprechen, seit Grundschul- oder Konfirmandenzeiten.

    Gerade wenn ein Tod eine große Lücke und tiefe Schmerzen hinterlässt, kann dieser Vers mit seinen Urbildern Hoffnung geben, dass der Verstorbene in Gottes Händen gut aufgehoben ist. Die Hinterbliebenen können sich geleitet und getröstet fühlen. Die Bilder laden ein, sich in sie hineinzuversetzen und seinen Wunsch- und Trostplatz darin einzunehmen.

    Autor: Pamela Barke

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn's hoch kommt, so sind's achtzig Jahre,und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe; denn es fähret schnell dahin, als flögen wir davon.”
    Psalm 90,10

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Im Psalm 90 betet eine Person zu Gott. Während Gott ewig ist, ist das Leben des Menschen vergänglich. Jeder Mensch bleibt nur für kurze Zeit auf der Welt. Deswegen bittet die Person darum, dass sich Gott den Menschen zuwendet. Alle Menschen sind auf Gottes Hilfe angewiesen.

    Der Tod eines Menschen erfüllt die Hinterbliebenen oft mit großer Trauer. Das Leben fühlt sich kurz und flüchtig an – manchmal sogar sinnlos. Man spürt, dass man selbst auch nicht ewig leben wird. Und man fragt sich, was letztlich bleibt. In Psalm 90 kommt die Vergänglichkeit des Menschen zur Sprache. Deswegen wird er häufig für Trauerfeiern ausgewählt. Es gibt auch musikalische Vertonungen von Psalm 90.

    Autor: Johanna Klee

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Unser Leben dauert etwa 70 Jahre, und wenn wir bei Kräften sind, auch 80 Jahre. Das meiste daran ist nur Arbeit und vergebliche Mühe. Schnell ist es vorüber, im Flug sind wir dahin.”
    Psalm 90,10

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Im Psalm 90 betet eine Person zu Gott. Während Gott ewig ist, ist das Leben des Menschen vergänglich. Jeder Mensch bleibt nur für kurze Zeit auf der Welt. Deswegen bittet die Person darum, dass sich Gott den Menschen zuwendet. Alle Menschen sind auf Gottes Hilfe angewiesen.

    Der Tod eines Menschen erfüllt die Hinterbliebenen oft mit großer Trauer. Das Leben fühlt sich kurz und flüchtig an – manchmal sogar sinnlos. Man spürt, dass man selbst auch nicht ewig leben wird. Und man fragt sich, was letztlich bleibt. In Psalm 90 kommt die Vergänglichkeit des Menschen zur Sprache. Deswegen wird er häufig für Trauerfeiern ausgewählt. Es gibt auch musikalische Vertonungen von Psalm 90.

    Autor: Johanna Klee

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Unser Leben währt siebzig Jahre, und wenn es hoch kommt, sind es achtzig. Das Beste daran ist nur Mühsal und Beschwer, rasch geht es vorbei, wir fliegen dahin.”
    Psalm 90,10

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Im Psalm 90 betet eine Person zu Gott. Während Gott ewig ist, ist das Leben des Menschen vergänglich. Jeder Mensch bleibt nur für kurze Zeit auf der Welt. Deswegen bittet die Person darum, dass sich Gott den Menschen zuwendet. Alle Menschen sind auf Gottes Hilfe angewiesen.

    Der Tod eines Menschen erfüllt die Hinterbliebenen oft mit großer Trauer. Das Leben fühlt sich kurz und flüchtig an – manchmal sogar sinnlos. Man spürt, dass man selbst auch nicht ewig leben wird. Und man fragt sich, was letztlich bleibt. In Psalm 90 kommt die Vergänglichkeit des Menschen zur Sprache. Deswegen wird er häufig für Trauerfeiern ausgewählt. Es gibt auch musikalische Vertonungen von Psalm 90.

    Autor: Johanna Klee

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Unser Leben währt siebzig Jahre, und wenn es hoch kommt, achtzig Jahre. Und was an ihnen war, ist Mühsal und Trug. Denn schnell ist es vorüber, im Flug sind wir dahin.”
    Psalm 90,10

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Im Psalm 90 betet eine Person zu Gott. Während Gott ewig ist, ist das Leben des Menschen vergänglich. Jeder Mensch bleibt nur für kurze Zeit auf der Welt. Deswegen bittet die Person darum, dass sich Gott den Menschen zuwendet. Alle Menschen sind auf Gottes Hilfe angewiesen.

    Der Tod eines Menschen erfüllt die Hinterbliebenen oft mit großer Trauer. Das Leben fühlt sich kurz und flüchtig an – manchmal sogar sinnlos. Man spürt, dass man selbst auch nicht ewig leben wird. Und man fragt sich, was letztlich bleibt. In Psalm 90 kommt die Vergänglichkeit des Menschen zur Sprache. Deswegen wird er häufig für Trauerfeiern ausgewählt. Es gibt auch musikalische Vertonungen von Psalm 90.

    Autor: Johanna Klee

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel
  • “Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.”
    Psalm 103, 2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Psalm 103 ist ein Dank- und Lobpsalm und wird als das Hohelied der Barmherzigkeit Gottes benannt. In diesem Davidspsalm bittet die/der Beter*in um den Beistand Gottes und darum, dass die Sünden und Fehler ferne von einem seien sollen.

    Die ersten Verse Hymne sind traditionell der Beginn des Dankgebets nach dem Abendmahl. Dieser große Lobpreis ist der Dank der Beterin/des Beters für all das Gute im Leben.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Lobe den Herrn, meine Seele! Und vergiss nicht das Gute, das er für dich getan hat!”
    Psalm 103, 2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Psalm 103 ist ein Dank- und Lobpsalm und wird als das Hohelied der Barmherzigkeit Gottes benannt. In diesem Davidspsalm bittet die/der Beter*in um den Beistand Gottes und darum, dass die Sünden und Fehler ferne von einem seien sollen.

    Die ersten Verse Hymne sind traditionell der Beginn des Dankgebets nach dem Abendmahl. Dieser große Lobpreis ist der Dank der Beterin/des Beters für all das Gute im Leben.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.”
    Psalm 103, 2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Psalm 103 ist ein Dank- und Lobpsalm und wird als das Hohelied der Barmherzigkeit Gottes benannt. In diesem Davidspsalm bittet die/der Beter*in um den Beistand Gottes und darum, dass die Sünden und Fehler ferne von einem seien sollen.

    Die ersten Verse Hymne sind traditionell der Beginn des Dankgebets nach dem Abendmahl. Dieser große Lobpreis ist der Dank der Beterin/des Beters für all das Gute im Leben.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:
  • “Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.”
    Psalm 103, 2

    Als Trauervers wählen

    Erläuterungen

    Psalm 103 ist ein Dank- und Lobpsalm und wird als das Hohelied der Barmherzigkeit Gottes benannt. In diesem Davidspsalm bittet die/der Beter*in um den Beistand Gottes und darum, dass die Sünden und Fehler ferne von einem seien sollen.

    Die ersten Verse Hymne sind traditionell der Beginn des Dankgebets nach dem Abendmahl. Dieser große Lobpreis ist der Dank der Beterin/des Beters für all das Gute im Leben.

    Autor: Dirk Grützmacher

    Teilen Sie Ihren Spruch auf:

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Luther
Basisbibel
Einheitsübersetzung
Zürcher Bibel

 

Weitere Suchergebnisse anzeigen

Neue Suche starten

Datenschutzerklärung

Impressum

Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP) gGmbH
Emil-von-Behring-Straße 3
60439 Frankfurt am Main
(Sitz der Gesellschaft: Frankfurt a. M., HRB 49081 USt-ID-Nr. DE 114 235916)
Direktor: Jörg Bollmann
www.gep.de

Das GEP ist das multimediale Kompetenzzentrum für die Evangelische Kirche in Deutschland, ihre Gliedkirchen, Werke, Einrichtungen sowie für die evangelischen Freikirchen und alle interessierten Unternehmen und Organisationen.

Herausgeber: Arnd Brummer, Jörg Bollmann
Kaufmännischer Verlagsleiter: Bert Wegener
Chefredaktion: Ursula Ott (Chefredakteurin)
Portalleitung: Hanno Terbuyken (verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV)
Chefin vom Dienst Crossmedia: Dorothea Siegle

Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern
Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm
Katharina-von-Bora-Str. 7-13
80 333 München
Telefon Zentrale: 089/55950

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Inhaltliche Verantwortung:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Publizistik (P.Ö.P.)
Andrea Seidel und Anne Lüters (Internet)
Michael Mädler (Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Publizistik)

Verantwortliche Person i.S.v. § 55 Absatz 2 RStV:
Kirchenrätin Andrea Seidel
Katharina-von-Bora-Str. 7-13
80 333 München